KrAS  »  Aktuelles


15.08.2018  23:49
Aktuelles

Gedenkfeier zum Völkermord von 1915 an den Aramäern in Berlin


Berlin | Zum Gedenken an den Völkermord von 1915

Am 15. Juni, dem offiziellen Gedenktag an den Völkermord von 1915 (aramäisch: Sayfo), veranstaltete die NISIBIN - Forschungsstelle für Aramäische Studien eine würdevolle Gedenkfeier für die aramäischen Opfer des Genozids von 1915 im Osmanischen Reich vor 103 Jahren. 
An diesen Feierlichkeiten in Berlin nahm Vorstandsmitglied des Kreises Aramäischer Studierender (KrAS), Afrem Shemunkasho, mit weiteren Mitgliedern des KrAS teil. 

In der vollbesetzten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin mit über 200 Zuhörern waren am Abend zur Gedenkfeier Vertreter aus Kirche, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft anwesend. Neben der Festrede von Prof. Dr. Mihran Dabag, Direktor des Instituts für Diaspora- und Genzoidforschung an der Universität Bochum, zum Völkermord von 1915 an den Aramäern hielten ebenfalls mehrere Repräsentanten der aramäischen und deutschen Gemeinschaft Ansprachen zu diesem Anlass. Durch dieses tragische Ereignis von 1915 wurden die Aramäer als eine Gruppe der indigenen Bevölkerung des Nahen Ostens weitgehend ausgelöscht und mit ihnen ein großer Teil ihres kulturellen und historisch-christlichen Erbes. Das Erinnern an dieses Massaker ist Pflicht, um nicht zu vergessen und eine Wiederholung dieser Taten auszuschließen.
Gesanglich wurde der Abend vom syrisch-orthodoxen Kirchenchor der St. Jakob Gemeinde als auch von einem Streicherquartett mit Andranik Fatalov melancholisch umrahmt. 

Im Vorfeld der Gedenkfeier fand am Nachmittag an der ökumenischen Gedenkstätte in Berlin-Charlottenburg eine Andacht und Kranzniederlegung für die Opfer des Genozids unter der Leitung des syrisch-orthodoxen Erzbischofes von Deutschland S.E. Mor Philoxenus Mattias Nayis statt. Diese ökumenische Gedenkstätte ist den drei Opfergruppen - Aramäer, Griechen und Armenier- des Genozids von 1912-1922 gewidmet, und soll als ein Ort der Erinnerung für die Nachfahren dienen. 

Ausführliche Informationen zur Gedenkstätte könnt Ihr entnehmen: http://www.genozid-gedenkstaette.de

Der KrAS bedankt sich bei der Nisibin - Forschungsstelle für Aramäische Studien für den würdevollen Gedenktag in Berlin zu Ehren der aramäischen Opfer des Völkermordes von 1915