KrAS  »  Aktuelles


23.09.2018  13:21
Aktuelles

KrAS Exkursion Lissabon 2018 Tag 3+4


Der dritte Tag in der wunderschönen Metropole Portugals brach an und die Gruppe verschlug es an diesem Tag nach Belém. Belém, portugiesisch für Bethlehem liegt im Westen der portugiesischen Hauptstadt Lissabons und ist die Brutstätte vieler schöner Monumente. Wir haben uns die Aufgabe gestellt, drei dieser Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Zuerst bewunderten wir das signifikanteste Bauwerk der Spätgotik, das unter anderem die Sarkophage verschiedener portugiesischer Könige beherbergt, das "Mosteiro dos Jerónimos“, auch Hieronymuskloster genannt. In diesem gigantischen Gebäude befinden sich nicht nur das Kloster, sondern unter anderem auch der faszinierende Kreuzgang und das Nationalmuseum der Archäologie, das wir zuvor besichtigt haben. In der Museumsbesichtigung erhielten wir durch Informationskarten mit näheren Angaben zu den jeweiligen Ausstellungsstücken einen genaueren Einblick für das Ausmaß der Vielfalt an Eigentümer und Sammlungen des portugiesischen Königshauses. Nach einem zehn minütigen Fußweg befanden wir uns schon an der nächsten, und damit zweiten Sehenswürdigkeit, das „Torre de Belém“. Nicht nur das Monument hat für sich gesprochen, sondern auch der naheliegende Fluss „Tejo“. 

Nachdem wir die dritte und damit die letzte Sehenswürdigkeit dieses Tages, das „Padrão dos Descobrimentos“, was so viel wie „Denkmal der Entdeckungen“ bedeutet, besichtigt haben, nahmen wir uns eine kleine Abkühlung am Fluss. Diese kam uns nach dem ereignisreichen Tag ganz gelegen. Nachdem nun alle ihre Kräfte gesammelt hatten, stand uns die restliche Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen zur freien Verfügung. Manch einer verfiel dem Geschmack von frischem Fisch und manch einer verlor sich an den schönen Stränden Lissabons. Pünktlich um 20:30 Uhr kamen wir zum Essen im italienischen Restaurant in der wunderschönen Altstadt „Bairro Alto“ zusammen. Als Abrundung des Tages, schlenderten wir anschließend durch die Altstadt, um gemeinsam den Abend schön ausklingen zulassen. 

Der nächste Morgen begann mit gepackten Taschen, denn es ging für die gesamte Gruppe an den Strand. So konnte jeder als krönenden Abschluss die restlichen Sonnenstunden an der Küste Lissabons genießen. 
Nach vier ereignisreichen Tagen inmitten der Hauptstadt Portugals, ist nicht nur eine hervorragende Gruppendynamik entstanden, sondern auch schöne und einzigartige Erlebnisse. Ohne die Organisatoren und Teilnehmer wäre all das nicht möglich gewesen, daher geht an allen ein großer Dank!

 

Zur Bildergalerie