KrAS  »  Startseite

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des KrAS!

Der Kreis Aramäischer Studierender Heidelberg e.V. – kurz KrAS – ist ein in der Universitätsstadt Heidelberg ansässiger studentischer Verein, der seit nun über fünfzehn Jahren Studierende aller Fachrichtungen in der Region mit dem gemeinsamen Ziel vereint, das aramäische Erbe zu bewahren. [mehr]

Aktuelles

11.08.2015

Grillfest auf der Neckarwiese Heidelberg Sommer 2015

Vergangenen Sonntag veranstaltete der Kreis Aramäischer Studierender (KrAS) ein Semester-Ending in Form einer gemütlichen Grill-Feier. Mit fast 40 Gästen wurde auf der Heidelberger Neckarwiese in feiner Runde auf den wohlverdienten Semesterabschluss...[mehr]


04.08.2015

Ankündigung: KrAS Hago im Bürgerhaus Heidelberg 2015

Liebe Freunde des Kreis Aramäischer Studierender Heidelberg (KrAS), unser alljährlicher Studentenhago findet dieses Jahr am 12. September 2015 statt. Das erste Event im Süden nach der langen Sommerpause! Dieses Jahr findet dieser im Bürgerhaus...[mehr]


29.07.2015

Ankündigung: Grillfest auf der Neckarwiese Heidelberg Sommer 2015

Liebe Abiturienten, Studenten und Interessierte, Liebe Freunde des KrAS, das Semester neigt sich dem Ende zu und bevor sich die meisten in den wohlverdienten Sommerurlaub verabschieden, wollten wir mit euch noch einmal gemeinsam anstoßen und...[mehr]


29.07.2015

Resümee zum Vortrag: „1915 & 2015 – Erneuter Völkermord an den Aramäern – Eine Analyse über die aktuelle Lage im Nahen Osten“

Am 10.07.2015 war der renommierte Nahostexperte und Islamwissenschaftler Prof. Dr. Udo Steinbach zu Besuch beim Kreis Aramäischer Studierender Heidelberg e.V. und referierte zum Thema „1915 & 2015 – Erneuter Völkermord an den Aramäern – Eine Analyse...


22.06.2015

Vortragsankündigung: „1915 & 2015 – Erneuter Völkermord an den Aramäern – Eine Analyse über die aktuelle Lage im Nahen Osten“

Liebe Freunde des KrAS, wir möchten Euch zu einem Vortrag zum Ende dieses Semesters mit dem Titel „1915 & 2015 – Erneuter Völkermord an den Aramäern – Eine Analyse über die aktuelle Lage im Nahen Osten“ einladen. Hierfür konnten wir einen der...[mehr]